Rezept des Tages: Raw Chia-Choc-Bites …

20160608_175912_001.jpg

Heute gibt es etwas für alle gesunden Naschkatzen unter euch…

Für ca. 10 Stück:

Für den Boden:

  • 1/4 Tasse Mandeln
  • 1/4 Tasse Haselnüsse
  • 5 Datteln (in etwas Wasser eingeweicht)
  • 1/2 Tasse Kokosraspel
  • 1 EL Kokosöl
  • 1/2 TL Bourbon-Vanille
  • 1 EL Chia
  • 1/4 Tasse rohes Kakaopulver

Für den Guss:

  • 3 EL Kokosöl
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1/2 EL Chia

Zuerst weicht ihr für euren Boden die Datteln in etwas kochendem Wasser ein bis sie schön weich sind. Mixt eure Mandeln und Haselnüsse zusammen und verarbeitet sie dann zusammen in einer Mühle zu einem feinen Mehl. Gebt anschließend die aufgeweichten Datteln (inkl. dem Einweichwasser), das Kokosöl und das Kakaopulver und mixt das Ganze mit einem Stabmixer zu einer cremigen Masse. Fügt dieser nun die restlichen Zutaten für den Boden hinzu und vermischt es zu einem klebrigen Teig.

Legt eine rechteckige Form mit etwas Frischhaltefolie aus und drückt den fertigen Teig gleichmäßig eben hinein.

Für den Guss mixt ihr ganz einfach alle Zutaten zusammen. Achtet dabei darauf, dass ihr euch nicht zu lange Zeit lasst … ansonsten kann sich das Öl trennen!

Gebt den Guss gleichmäßig über den Boden in der Form.

Werbung

Rezept des Tages: Fruchtiges Auberginen-Sugo mit Seidentofu

Fruchtiges Auberginen-Sugo mit Seidentofu.jpg

Für 2 Personen:

  • 300 g Seidentofu
  • 1 Aubergine
  • 250 g Spinat
  • 1 Dose Kirschtomaten
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • Kokosöl
  • Chiliflocken
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Chilipaste
  • 1 Msp Zimt
  • Koriander
  • Salz und Pfeffer

Eigentlich ist das Rezept denkbar einfach. Gebt zuerst das Kokosöl, die geschälten und grob gehackten Knoblauchzehen und die in feine Streifen geschnittenen Schalotten in eine große Pfanne. Schneidet dann anschließend eure Aubergine in große Würfel und stellt sie zusammen mit dem Spinat und den Kirschtomaten bereit. Erhitzt nun die Pfanne und bratet die Zwiebeln und den Knoblauch kurz scharf an. Gebt die Auberginenwürfel zusammen mit der Chilipaste, Salz und Pfeffer hinzu. Bratet die Aubergine bis sie leicht braun wird. Dann löscht ihr das Ganze mit den Kirschtomaten ab und würzt das Sugo nach eurem Geschmack mit den restlichen Gewürzen.

Kurz bevor eure Auberginenstücke gar sind hebt ihr den Babyspinat vorsichtig unter und nehmt das Sugo vom Herd. Verteilt es in eure Teller und toppt es zum Schluss mit dem frischen Seidentofu. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.

Rezept des Tages: Grüne Power Frittata

Grüne-Power-Frittata

Für 2 Personen:

  • 400 g Brokkoli
  • 150 g frische Champignons
  • 100 g Erbsen
  • 200 g Seidentofu
  • 125 g Soja-Joghurt
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1/2 rote Chili
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund frische, gemischte Kräuter
  • 1 TL Kokosöl
  • 2 EL Hefewürzflocken
  • 2 EL Stärke
  • 1 EL Kokosmehl
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Curry-Pulver
  • Muskat, Chilipulver, frisch gemahlenen Pfeffer und Salz

Heizt euren Backofen auf ca. 200° vor.

Putzt den Brokkoli, die Pilze, Zwiebel und Knoblauch. Brecht den Brokkoli in kleine Rösschen, schneidet die Pilze in mundgerechte Stücke und hackt die Hälfte der Zwiebel und den Knoblauch in feine Würfelchen. Erhitzt das Kokosöl in einer ausreichend großen Pfanne und bratet die Zwiebelchen und den Knoblauch schön glasig an. Gebt den Brokkoli hinzu und dünstet ihn für 2-3 Minuten leicht an. Fügt anschließend die Pilze, Erbsen hinzu und bratet alles zusammen für 1-2 Minuten scharf an. Würzt anschließend das Gemüse mit Muskat, Chili, Salz und Pfeffer.

Anschließend nehmt ihr einen Rührbecher zur Hand und gebt den Seidentofu, Joghurt, Stärke, Mehl, Hefeflocken, Kurkuma, Curry-Pulver, die gehackten frischen Kräuter und die fein geringelte Chilischote hinein. Mixt alles gut durch und lasst es noch für ca. 5 Minuten ruhen.

In der Zwischenzeit fettet ihr zwei kleine Formen ein. Gebt die “Teigmasse” zu dem Gemüse in die Pfanne und vermengt alles gleichmäßig miteinander. Verteilt die Masse auf eure Förmchen und achtet auf eine gleichmäßige Oberfläche. Ringelt den rest der Zwiebel und toppt damit eure Frittata.

Schiebt das Ganze zum Schluss für etwa 20 – 30 Minuten in den heißen Ofen. Anschließend kurz abkühlen lassen und ….genieeeeeeßen!

Weitere leckere Rezepte findet ihr natürlich wie immer auf meinem veganen Blog LoveVeganFood.