BEAUTY TREND: Sexture Hair …

SextureHair.jpgZugegeben, ein bisschen verrucht klingt er schon, DER neue Haartrend für den Sommer 2017.

Doch was sich hinter dem neuen Trend-Look „Sexture Hair“ verbirgt, ist im Grunde nichts anderes als unsere morgendliche „Bett-Frise“ ;).

Sexture“ (eine Mischung aus Sex und Texture) ist der neue Stylisten-Begriff für den klassischen „Out-of-Bed„-Look. Klingt allerdings lustiger. Ziel des Stylings ist es, die Haare so wild und „ungemacht“ wie möglich aussehen zu lassen – ungefähr so als hätte man gerade das Bett nach einer wilden Nacht verlassen. Geprägt hat den Begriff im Übrigen die New Yorker Hairstylistin Kat Zemtsova.

Prominente Vorbilder und Verfechter des Sexture-Looks? Vor allem die Models Gigi Hadid (siehe oben) und Jourdan Dunn. Sie tragen den Alltags-Look mittlerweile zu jeder Gelegenheit – egal ob legerer Einkaufsbummel oder glamouröse Gala-Nacht.

Hauptstyling-Tool: Schweiß. Leider, ja. Denn das Haar sollte am Ansatz leicht ungewaschen wirken und eine natürliche, wellige Textur haben. Kleiner Tipp: Wer auf seine frisch gewaschenen Haare nicht verzichten will – etwas Seasalt-Spray tut´s auch!

Was meint ihr? Der neue Sommer-Haartrend für unsere „Lazy-Girl„-Träume?

Werbung

FASHION TREND: Power Pink! …

Pink1.png

Schon im vergangenen Jahr ließen die Looks der Runways von Paris bis New York erahnen, was uns (bei mit Erschrecken!) in diesem Frühjahr bevorsteht.

Pink!

Pink2.png

Eines ist sicher: Die rosarote Brille (die man in diesem grauen Frühjahrswetter auch wirklich gerne aufbehält) werden wir in der nächsten Zeit nicht so schnell wieder abnehmen. Nachdem zarte Rosatöne bereits den vergangenen Winter schon für zuckersüße Hingucker dienten, wird das Farbspektrum nun sogar noch erweitert. Von soften Rosa-Tönen bis hin zu einem kräftigen Fuchsia.

Pink3.png

Ein Glück – denn damit kann ich mich wesentlich besser anfreunden. Denn während Rosa für vorwiegend für Verklärung und Schwärmerei steht, haben die kräftigen Pinktöne auch viele Eigenschaften mit der Farbe Rot, wie z.B Charakterstärke, Selbstbewusstsein und Dominanz, gemein (ebenfalls ein Hot Trend 2017!).

Also genau das richtige Statement … für die aktuell so gefragte Women-Power!

Was meint ihr? Ein kleines knallpinkes Accessoire kann doch nicht zu sehr schaden, oder?

 

 

 

HOT OR NOT: Socks and Sneaker

SneakerSocks.png

Nachdem in den vergangenen Tagen die Temperaturen in meinem schönen Stuttgart drastisch gesunken sind, (erste Schneeflocken inbegriffen!) kreisen meine Gedanken bei der täglichen Outfitgestaltung zunehmend um die EINE Frage, die sich vermutlich jeder Sneaker-Fan in seinem Leben schon einmal gestellt hat.

Sind Socken in Sneakern eigentlich ein modisches No-Go? Kann man das tragen? Oder handelt es sich hierbei um einen höchst verwerflichen Styling-Fauxpas?

Helft mir! Was ist denn eure Meinung dazu?

HOT TREND: Frayed Denim

Frayed1

Nach dem All Over scheint sich derzeit der Frayed Look zu DEM neuen großen Denim Trend zu entwickeln. Inspiriert sind die Looks vor allem von dem in London ansässigen Designer-Duo Marta Marques und Paulo Almeida, deren Jeanskollektion sich besonders durch den für das Label typischen dekonstruierten Saum auszeichnet. Was meint ihr zu dem Look ? Naht das nächste DIY Projekt ?

Frayed2

Rezept des Tages: Crunchy-Salat mit scharfem Dressing

Crunchy-Salat mit scharfem Dressing

Für 2 Personen:

  • 200 g Wirsing
  • 150 g Radiccio
  • 2 – 3 Karotten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • etwas scharzen Sesam (optional)

Für das Dressing:

  • 2 El Sesamöl
  • 1 El Ingwer-Balsam
  • 10 frischen Ingwer
  • 1/2 TL Cayenne-Pfeffer
  • Chilipulver
  • Meersalz
  • 2 El Weißwein-Essig

Für das Dressing schält ihr zuerst den Ingwer und hackt ihn anschließend in kleine Würfelchen. Gebt sie zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Schüttelbecher und mixt das Ganze ordentlich durch! Lasst es dann ein Weilchen ziehen.

Währenddessen könnt ihr euch um den Salat kümmern. Trennt die Blätter eures Wirsings auseinander, wascht sie und schneidet sie anschließend in feine Streifen. Ebenso könnt ihr es mit dem Radiccio handhaben. Raspelt eure Möhren mithilfe einer Küchenreibe. Entfernt die Kerngehäuse eurer Paprika und schneidet diese ebenfalls in feine Streifen. Putzt zum Schluss noch eure Zwiebel und zerteilt diese in dünne Spalten.

Gebt die gesamte Rohkost in eine ausreichend große Schüssel und vermengt sie gleichmäßig mit eurem vorbereiteten Dressing. Lasst den Salat für ca. 10 Minuten ziehen, bis das Gemüse sich ein bisschen an die Schärfe “gewöhnt” hat 😉.

Dann ab in die Teller, ein bisschen Sesam darüber und genießen!

Weitere leckere Rezepte findet ihr natürlich wie immer auch auf meinem Food-Blog LoveVeganFood