HAIR INSPIRATION: Fine Hair Haircuts …

Fine Hair.jpg

Krankheitsbedingt kämpfe ich in den letzten Jahren leider sehr mit meinen feinen Haaren. Früher hüftlang – heute bis zur Schulter, machen sie es mir oft schwer, neue Haarlooks oder Frisuren auszuprobieren.

Deshalb denke ich derzeit über einen neuen Schnitt nach. In Hoffnung, dass sie durch einen kürzeren Schnitt vielleicht wieder an Volumen gewinnen, grüble ich deshalb über einen kurzen Bob-Schitt mit längeren Vorderpartien nach.

Was haltet ihr davon? Zu welchem Look würdet ihr mir raten?
Habt ihr vielleicht ein ähnliches Problem?

Werbung

FAVORITE LOOK: Tucked Hair …

TuckedHair.png

Winterwetter … nass, kalt, eisig, windig. Perfekte Bedingungen für einen „Perfect-Hair-Day“ …. not. Mittlerweile reicht es mir. Es ist an der Zeit, dass mal wieder die Sonne hinter den dicken Nebenschwaden hervorblitzt, die seit Tagen vor meinem Fenster festsitzen. Denn dem „Strubbel-Look“, den mir die dicken Beanies und Wollmützen  stets bescheren, bin ich so langsam überdrüssig.

Kennt ihr das nicht auch?

Neuerdings hat mich dieses Styling-Problem zurück zu einem Haartrend gebracht, der insbesondere gegen Ende des letzten Jahres auch bei zahlreichen Fashion Shows auf dem Runway zu sehen war. „Tucked Hair„.

Mittelscheitel ziehen, Jacke, Rolli oder Mantel darüber und (bei extra windigen Bedingungen) mit Haarspray fixieren. Fertig  ist die IT-Frisur. Der fertige Look sieht dann meiner Meinung nach nicht nur unheimlich smart und casual aus, sondern geht auch super schnell. Ob zu Rollkragenpullover, Schal, Bluse, Jeans- oder Lederjacke: der Hair-Tuck ist eine schnelle Frisur für alle bevorstehenden Bad-Hair-Days und ein sicherer Garant für jede Wetterbedingung.

Was meint ihr?

TuckedHair2.png

BEAUTY FAVORITE: Delicate Hairpins …

Delicate HairClips.png
Kennt ihr sie auch ? Diese Tage, an denen man einfach absolut keine Ahnung hat, was man mit seinen Haaren anfangen soll ?
Klar ….

Eigentlich ist man bereits spät dran … das Outfit besteht in der Eile schon nur aus den üblichen Basics und man versucht verzweifelt … den Look irgendwie noch um das gewisse „Extra“ zu ergänzen …

In solchen Momenten ertappe ich mich dann in letzter Zeit immer häufiger dabei, wie ich nach meinen im UO-Sale ergatteten Haarclips greife …

Dezent, easy  … und dennoch …

Ich finde … damit lassen sich einfach schnell und unkompliziert tolle Looks zaubern … oder?

THINKING ABOUT: Long Bobs

LongBobs.png

Es ist mal wieder so weit.

Mein halbjährlicher Besuch auf dem Stuhl rückt immer näher und es stellt sich erneut die Frage … was werde ich als nächstes tun ?

Nachdem ich mich vor mittlerweile gut 2 Jahren schweren Herzens von meinen endlos langen Haaren getrennt habe, werde ich zunehmend experimentierfreudig. Schließlich sind die Möglichkeiten bei einem ohnehin schon kürzeren Schnitt auch irgendwie größer.

Ich glaube (mit der Hoffnung auf einen baldigen Frühling) muss umbedingt ein bisschen mehr Struktur sein. Besonders mit der Idee von aufgehellten Spitzen in Kombination mit einem angestuften Schnitt könnte ich mich glaube ich grade gut anfreunden.

Was meint ihr? Welcher Look gefällt euch am besten?