HEALTH TREND: Meditation to Go …

big-quiet-details-main.jpg

Esoterischer „Schwachsinn“? Sinnloses Nichtstun? Spiritueller Hippie-Trend?

Weit gefehlt. Meditation mausert sich derzeit auch herzulande zum neuen Massentrend!

Gerade unter jungen und vielbeschäftigten Menschen ist das kollektive Entspannen in „modernen Tempelanlagen“ oder unter freiem Himmel der neue Megahype zum Abschalten und Auftanken. Achtsamkeit und mehr Bewusstsein für den eigenen Geist und Körper sind nun in aller Munde. Grund genug für mich, die ganze Sache selbst auch einmal auszuprobieren.

Schließlich soll unser Gehirn beim Meditieren tiefer entspannen als im Schlaf, denn das „Gedanken frei wandern lassen“ funktioniert wie „Aufräumen im Kopf“.

Nach meinem Erstversuch im heimischen Garten muss ich gestehen. Stimmt!
Was ich dabei allerdings nicht erwartet hätte … es ist für mich härter als jedes Workout!

Einige Minuten nichts tun sind für meinen Kopf nämlich keine leichte Übung. Das musste ich ich hierbei erschreckender Weise mal wieder feststellen ;)! Eine wahre Geduldsprobe …aber …etwas was ich in Zukunft definitiv weiter ausprobieren will!

Vielleicht sogar ebenfalls mal auf einer solchen Massenmeditation. Denn Eventkonzepte wie „Big Quiet“ sollen auch bald schon zu uns nach Europa kommen.

Was meint ihr? Statt Fitnessstudio doch mal in den Stadtpark? 😉

Advertisements

FASHION TREND: Orange …

Orange.jpg

Es ist eine simple und altbewährte Fashion-Regel, die sich derzeit wieder auf den Straßen erkennen lässt: Kombiniere zwei Trends miteinander … und forme daraus direkt den Nächsten.

Nachdem uns die warmen Rot- und Gelbtöne mittlerweile bereits seit einiger Zeit als Trendfarben des Frühjahrs begleiten, kommt nun auch noch ihre frische Kombination in Form von Orange mit ins Spiel. Als erfrischende und mutige Alternative lässt sich das neue Must-Have der Fashion-Szene derzeit in jeglicher Form unter den neuesten Street-Styles der F/W Schauen finden. Besonders in Sydney.

orange2.jpg

Ob ich mich selbst auch in diesen Trend einsteige? Man wird sehen.

Denn ich finde, dass es gerade für Orange eine gewisse, sommerliche Grundbräune braucht. Bei einem blonden „Bleichgesicht“ wie mir kann das bei der aktuellen Wetterlage noch etwas dauern 😉 … doch was ist mit euch?

STYLE CRUSH: Jasmin Sewell …

JasminSewell1.jpg

Schon sehr früh wurde sich die australischen Fashion-Ikone Jasmin Sewell über ihre „Berufung“ bewusst. Mit gerade einmal 15 Jahren begann sie in der Immobilienbranche zu arbeiten und stellte schnell fest, dass dieser Job nicht die Zukunft für sie bedeuten würde. Sie zog nach London, versuchte sich dort als Stylistin, Bookings Editor und Schaufensterdekorateurin.

Einige Jahre später, auf der Suche nach neuen Herausforderungen, eröffnete sie mit jungen 22 Jahren „Yasmin Cho“ – ihren eigenen, exklusiven und erfrischenden Shop, in in London.

JAsminSewell2.jpg

Mangelndes wirtschaftliches Wissen zwang sie schließlich zur Aufgabe. Doch davon lies sie sich nicht unterkriegen. Sie ging zurück nach Sydney, wo ein Anruf von Joan Burstein sie nur kurze Zeit darauf zurück nach London holte. Als Einkäuferin für das weltbekannte Kaufhaus Browns. Im Jahr 2008 gründete sie schließlich erfolgreich ihre eigene Consulting-Agentur. Heute umfasst ihre Kundenkartei alles – von kleinen Designerlabels bis hin zu großen Luxuskaufhäusern wie z.B.Liberty.

JasminSewell3.jpg

Daher ist es nicht nur ihr unverwechselbarer Stil der mich so sehr an ihr fasziniert…
…. sondern auch ihr unglaubliches Durchhaltevermögen und ihr Mut, für ihre Träume zu kämpfen.

Heute ist sie als Fashion Consultant eine der einflussreichsten Frauen in der Modebranche. Eine stolze Leistung, oder?

FOOD INSPO: Harissa-Aubergine, Miso-Tofu und andere Köstlichkeiten …

20170515_202957.jpg

Ihr kennt das bestimmt. Die Woche neigt sich dem Ende zu und die letzten Leckereien sind vor dem Start in das Wochenende noch auf der Suche nach ihrem Sinn des Lebens. Da ich ein ein großer Verfechter der „Resteverwertung“ bin, erhalten auch solche Überbleibsel bei mir immer noch ein würdiges Ende. Wie z.B. diese hier gestern Abend.

Entstanden ist dabei eine bunte Mischung aus gefüllter Aubergine, gebackenem Miso-Tofu und Champignons, Chili-Spinat und leckeren Zucchini-Nudeln mit Kokosöl und Zitrone.

Ein Rezept braucht es hierzu denke ich nicht (es sei denn, es wird gewünscht?). Ansonsten soll euch dieser Post einfach eine Anregung sein. Essen muss ja nicht immer kompliziert sein. Einfach ein paar leckere Zutaten simpel miteinander kombinieren und möglichst natürlich genießen. Zusammen ergeben sie manchmal größere Genussmomente als jedes andere,kompliziert zubereitete Rezept.

… und das schöne ist. Nichts wird dabei verschwendet!

HELP!

Meine Lieben. Heute möchte ich mich mit einer ganz anderen und sehr persönlichen Bitte an euch wenden.

Denn ich brauche ganz dringend eure Hilfe!

Für ein kleines privates Projekt und einen Herzenswunsch brauche ich eure Meinung … und zwar … von „mir„.

Was denkt ihr über mich?
Was für ein Bild habt ihr von mir ?
…und wie stellt ihr euch meine (digitale) Persönlichkeit vor?

Ein kurzes Statement, ein Stichwort oder auch ein Vergleich würden schon ausreichen und mir wirklich sehr bei der Realisierung meines Projekts helfen.

Es würde mich sehr freuen, wenn ihr euch kurz eine Minute dafür Zeit nehmen könntet.
Vielen lieben Dank an euch alle …
Ich freue mich immer unheimlich über eure Kommentare und den Kontakt mit euch..

Liebe Grüße
Andrea

FASHION FAVORITES: Best Street Style From Tbilisi Fashion Week …

TCbilsi FW.jpg

Auf den Straßen der Welt hat er in den vergangenen Wochen und Monaten wieder begonnen – der Modemarathon für den Herbst 2017. So auch in Tbilisi.

Die beschauliche Hauptstadt Georgiens hat dabei ihren ganz eigenen, interessanten Stil. Eigensinnig und anders. Vermutlich ist es genau das, was mich an diesen Looks der heimischen Fashion-Blogger und Street-Style Bekanntheiten fasziniert.

Tbilsi FW.jpg

Understatement, clean und „gut gewürzt“. So würde ich den Stil des Landes beschreiben. Heraus kommen tolle Outfits, die sichals erfrischende Abwechslung zu den berauschenden und überladenen Trends der großen Schauen in Paris, Mailand und New York präsentieren.

Findet ihr nicht? Was meint ihr? Welcher Look ist euer Favorit?