Paprika-Seitan mit gegrilltem Gemüse

Paprika-Seitan mit gegrilltem Gemüse.png

Für 2 Personen:

Für den Seitan:

  • 100 g Seitan-Basis
  • 110 ml Wasser
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 gepresste Knoblauchzehen
  • 1 TL geräuchtertes Paprikapulver
  • 1 TL Gulaschgewürz
  • 1 TL gemischte Kräuter
  • 1/2TL Chiliflocken
  • Salz und Pfeffer

Für das Gemüse:

  • 1 große Tomate
  • 250 g braune Champignons
  • 250 g grüner Minispargel
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bund Bärlauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • Kokosöl
  • Chiliflocken
  • Rauchsalz
  • Salz und Pfeffer

Füllt die Seitan-Basis in einen hohen Rührbecher und gebt die Kräuter, Gewürze, den Knoblauch und das im Wasser aufgelöste Tomatenmark hinzu. Bereitet das Ganze anschließend nach Packungsangabe fertig zu.

Für das Gemüse heizt ihr zuerst euren Backofengrill auf ca. 200° auf. Gebt den geputzten Spargel in eine Schüssel, fügt das Olivenöl sowie den Zitronensaft hinzu und würzt ihn mit ausreichend Rauchsalz, Pfeffer und Chiliflocken. Mariniert den Spargel ordentlich in dieser Mischung durch und lasst ihn eine Weile ziehen. In der Zwischenzeit putzt ihr eure Pilze, schneidet die Zwiebel und den Bärlauch in dünne Streifen und stellt alles bereit. Nehmt zwei Pfannen zur Hand und gebt jeweils etwas Kokosöl hinein. Legt ein Backblech mit Papier aus und verteilt den marinierten Spargel und die halbierte Tomate darauf.

Schiebt das Backblech nun für ca. 12 Minuten in den Backofen, bis die Spitzen eures Spargels schön knusprig und die Enden gar sind.

In den beiden Pfannen bratet ihr jeweils den Seitan und die Champignons zusammen mit dem Bärlauch und der Zwiebel kurz stark an. Würzt beides je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer ab.

Advertisements

FASHION TREND: Transparent Skirts …

tran1.png

Bereit für ein neues Abenteuer?

Dieser neue Trend, der sich momentan wie ein frühlingshaftes Lauffeuer ausbreitet, verlangt nämlich sicherlich einiges an Mut und Abenteuerlust!

Transparente Röcke!

trans 2

Ganz egal ob im Mini-, Midi- oder Maxi-Format. Durchsichtige und dennoch nicht zu freizügige Röcke sind mir in der vergangenen Woche auf auffallend vielen Blogs und in zahlreichen Streetstyle-Samlungen besonders aufgefallen …. und haben irgendwie meine Neugierde geweckt.

trans3.png

Eigentlich ein wirklich schöner Frühlingslook….
… und mit einem kuscheligen Oversize Pullover sicherlich auch alltagstauglich….
Bereit für den Selbstversuch?
Was meint ihr?

 

Transparent Skirts

 

LABEL TO WATCH: Zimtgrün …

Auch wenn ich mich beim Blättern durch Fashionmagazine manchmal gar nicht an den opulenten Schmuck-Looks vieler Designer satt sehen kann, so ist mein persönlicher Geschmack und was ich selbst trage dennoch stets eher minimalistisch und dezent.
Selten gold, meistens silber … und mittlerweile auch immer häufiger rosé.

Große Marken reizen mich in der Regel meistens wenig. Sabo, Pandora und Co. finde ich mittlerweile eher übertrieben … und auch den beliebten Uhrenkollektionen von Michel Kors kann ich irgendwie so garnichts abgewinnen.

Viel lieber sind mir da handgefertigte, einfache und hochwertige Stücke mit Charakter.

Ein Label, das mich in dieser Hinsicht letztens auf Anhieb begeistert hat, ist das junge Stuttgarter Zimtgrün.

„It’s that little sparkle, which makes you special“.

Dieses Motto nehmen sich zwei Stuttgarterinnen hinter dem jungen Label Zimtgrün bei ihren süßen Schmuckdesigns ganz besonders zu Herzen. Sie entwerfen und gestalten in liebevoller Handarbeit einzigartige Schmuckstücke, bei denen klare Formen auf verspielte Details, sowie edle Materialien treffen und zeigen, dass tolles Design nicht nur in den großen Modemetropolen entsteht, sondern auch in der heimischen Provinz zu finden ist.

Als ich neulich ganz durch Zufall auf die Homepage von Zimtgrün gestoßen bin, habe ich mich sofort in einige der aktuellen Schmuckstücke verliebt. Ganz besonders in diese hier…

 

Bildschirmfoto_2015-03-22_um_13.21.28.png

image.jpeg

Bildschirmfoto_2015-03-22_um_15.10.46.png

Bildschirmfoto_2015-03-22_um_14.24.32.png

Bildschirmfoto_2015-03-22_um_14.24.23.png

Was meint ihr?

Was ist euch an euren Lieblingsschmuckstücken wichtig?

 

FASHION FAVORITES OF THE WEEK: Easy Basic´s …

01.png

Zwischen den ganzen Terminen und Verabredungen in der vergangenen Woche blieb mir bei der Kleiderwahl häufig leider nur wenig Zeit ..

Gerade dann vertraue ich am Liebsten auf simple Basic´s! Es gibt doch nichts über die guten und einfachen Lieblingsstücke, von denen man weis, dass sie einen nicht im Stich lassen!

02.png

GET THE LOOK: Alexa Chung

Alexa.jpg

Zwei absolute Toptrends des Frühlings in einem Outfit vereinen?

Ein Leichtes für Alexa!

Nicht nur mit dem kuschligen Off-Shoulder Strickkleid liegt sie genau richtig … sondern auch mit den süßen violetten Schuhen. Zarte Pastellfarben in Form von Accessoires oder auch im All-over-Look sind gerade überall in den Läden zu finden …

…. dass das Ganze dann auch noch einen super gemütlich Look ergibt, versteht sich bei Alexa von selbst.

Perfekt für ein entspanntes Date oder einen Abend mit den Freundinnen …. besonders, wenn es mal wieder schnell gehen muss…

 

Alexa

 

FASHION CRAVING: Nicole Vienna Soir N°79 Mesh Watch

Kennt ihr das ? Ihr seht ein Kleidungsstück, Schuhe oder neue Accessoires an den Bloggern denen ihr folgt und euch trifft ganz spontag dieser Schlag …

Verlangen! Liebe! …dieses Gefühl, sofort in den nächstgelegenen Laden rennen zu müssen oder mit einem Klick die Massenbestellung per Mail abzuschicken!

Genau dieses Gefühl hatte ich heute Morgen beim Frühstück …nachdem ich mich ordentlich an meinem „Grüne-Harmonie„-Tee verschluckt hatte …

Nachdem ich auf Dannon´s Blog Like the Yoghurt auf diese Uhr gestoßen bin … war es direkt um mich geschehen.

040616-60-1024x683.jpg

Wie unglaublich toll ist bitte dieses Modell ? …

soir-n-79-mesh.png

Soir N° 79 Mesh

Eigentlich bin ich kein Typ für Goldschmuck, aber dieses Stück hat es mir auf der Stelle angetan.

Dannon´s „Instant-Addiction“ kann ich daher wirklich voll und ganz verstehen …

Und ihr ?

Sofern ihr Like the Yoghurt noch nicht kennt, solltet ihr diesem Blog wirklich mal einen Besuch abstatten! Ich liebe ihre simplen und minimalistischen Looks…

HOW TO STYLE: Marine Breton …

20160417_143945-1.jpg

shirt  –  KOHLORI, jeans  –  LEVIS (vintage), glasses  –  RAY BAN, shoes  –  NIKE

Ab und zu muss man sich einfach mal überwinden und etwas Neues ausprobieren! Auch was Trends angeht.

Wie viele von euch mit Sicherheit bereits wissen, ist mein persönlicher Stil eigentlich eher minimalistisch und von gedeckten Farbtönen in grau, weiß, beige und schwarz geprägt.

Streifen? Blau? …. ein Ringelshirt?

Nett an anderen, aber an mir?

Eher nicht. Der weltweit beliebte Breton-Style ist bisher komplett an mir und meinem Kleiderschrank vorbeigegangen.

Daher habe ich es als willkommende kleine Challenge gesehen, als nun kürzlich das junge Label Kohlori auf mich zugekommen ist und mir angeboten hat, eines ihrer Stücke zu stylen. Entschieden habe ich mich dabei für den absoluten Klassiker der neuen st.tropez.maritim-Kollektion. Das st.tropez.maritim classic-Shirt.

Mein für mich doch sehr gewagtes Ergebnis seht ihr hier.

Obwohl ich dem Marine-Look an mir noch immer skeptisch gegenüberstehe, muss ich sagen, dass mich das Shirt mit seiner Verarbeitung und Qualität auf Anhieb überzeugt hat. Kleine Details wie die aufwendigen Nähte und Logo-Applikationen verleihen dem Shirt den klassischen Marine Charakter und machen es zu einem wirklich tollen Sommer-Basic. Sitz und Passform sind ebenfalls wirklich gut. Das Shirt ist sehr auf die Figur geschnitten. Sofern ihr wie ich eher lockere Schnitte bevorzugt und ihr euch für das Shirt interessiert, so solltet ihr es auf jeden Fall eine Nummer größer bestellen …

Was meint ihr? Wie tragt ihr den Breton-Look?

Mit freundlicher Unterstützung von KOHLORI!

KOHLORI. Shirt. Werft. ist ein junges Label für Urban Sailing Streetwear und sorgt für mit seinen maritimen Looks  für Urlaubsgefühle und Lust auf Meer…

 

 

FAVORIT LOOKS OF THE WEEK …

Fav1.png

Diese Streetstyles haben mich in der vergangenen Woche besonders inspiriert. Simple, schwarze Looks die durch einen Eyecatcher das gewisse Etwas erhalten …

Ideal für einen Minimalisten wie mich.

Hoffentlich lässt mich das Wetter in der kommenden Woche nicht wieder so kläglich im Stich! Dann wird Look No.3 direkt ausprobiert …

Fav2.png