MY FITNESS ROUTINE …

FitnessGuten Morgen meine Lieben …

… in den letzten Tagen habe ich mir den Kopf darüber zerbrochen, wie ich mich euch mal ein bisschen besser vorstellen kann. Da ich mich bei den zahlreichen Blogs dieser Welt auch immer sehr für die Menschen dahinter interessiere, möchte ich natürlich, dass auch ihr die Gelegenheit bekommt, mich und meine Interessen besser kennen zu lernen :).

Deshalb dachte ich mir, dass ich euch heute mal einen Einblick in eines meiner größten Interessensgebiete gebe: Fitness und Ernährung!

Fitness, Sport und gesundes Essen sind ein großer und sehr wichtiger Teil meines Lebens…

… das war jedoch nicht immer so ;).

Um ehrlich zu sein, war ich in meiner Kindheit und Jugend eher rundlich und auch nicht besonders zufrieden damit. Das lag nicht mal in erster Linie daran, dass ich keinen Sport gemacht hätte …im Gegenteil. Schuld war hier eher mein Essverhalten und die allseits bekannte Schoki-Verführung ;).

Heute, habe ich dank einer Ernährungsumstellung und einem mittlerweile optimalen Fitnessprogramm das erreicht, was ich immer angestrebt habe und vermutlich der Wunsch eines Jeden ist – ein Körper in dem ich mich rundum wohlfühle :).

Doch wie sieht mein Fitnessprogramm aus ?

In Zukunft werde ich immer mal wieder Einblicke zu diesem Thema posten … dieser Post soll lediglich ein Einstieg sein!

Meine Fitness-Routine:

Zuerst einmal muss ich natürlich klarstellen, dass ich weder ein professioneller Sportler noch ein ausgebildetet Fitness-Guru bin ;). Wenn es um meine eigene Routine geht, sammle ich Ideen für neue Übungen aus dem Netz oder informiere mich über zahlreiche Blogs, Webseiten und Fachbücher. Momentan muss ich zu meiner großen Enttäuschung auch noch kürzer treten, was meine Workouts betrifft…

Ich selbst gehe nicht ins Fitness-Studio (ich habe eindeutig zu lange in einer „Muskelbude“ gejobbt!), sondern trainiere eigentlich immer nur von zu Hause aus. Für mich persönlich hat sich das als die wesentlich bessere Option herausgestellt, denn durch das Einsparen der „An- und Abreise“ und der flexiblen Zeitplanung kann ich meine Routine besser in meinen Alltag eingliedern und individuell anpassen. Keine Ausreden also! 😉

Aktuell trainiere ich 3 – 5 Mal die Woche. Niemals mehr! Schließlich benötigt der Körper auch seine wohlverdienten Ruhephasen und genügend Auszeiten für eine ordentliche Regeneration :). Dabei folgt in der Regel je ein Ruhetag auf einen Trainingstag um meinen Muskeln genügend Erholung für den nächsten Tag zu ermöglichen, denn …

… ich konzentriere mich momentan hauptsächlich auf Krafttraining. In der Vergangenheit und während meiner „Abnehm-Fitness-Phase“ im vergangenen Jahr bestand mein Routine eher aus langen und intensiven Cardio-Einheiten. In diesem Zusammenhang habe ich mit dem Laufen begonnen und mehrmals die Woche noch einzelne Workout-Routinen durch DVD´s und YouTube-Videos addiert. Das hat dann auch den erwünschten Effekt erbracht ;). Nun, da ich mein Gewicht deutlich reduziert habe, geht es mir mehr um die Definition verschiedener Körperbereiche.

Zwischen 20 und 50 Minuten dauert eine meiner Trainingseinheiten. Wie lange ich trainiere hängt natürlich davon ab, welche Bereiche und wie intensiv ich an dem jeweiligen Tag trainiere. In der Regel handelt es sich dabei um eine Mischung aus verschiedenen Übungen, bei denen ich neben meinem eigenen Körpergewicht auch noch Hanteln einsetze :). Seit Kurzem habe ich mein Training zudem wieder um eine kleine Cardio-Einheit ergänzt und gehe zwischen allen absolvierten Kraft-Sets und dem abschließendeden Stretching noch ein paar Minuten gemütlich Joggen oder Laufen.

Das ist natürlich erst einmal nur eine grobe Einsicht in meine Trainings-Routine. Sollte euch das Thema interessieren, lasst es mich wissen! Ich würde unheimlich gerne mehr darüber mit euch teilen :)…

Für mich hat sich der regelmäßige Sport, das Krafttraining und die Ernährungsumstellung auf jeden Fall deutlich gelohnt … und mein Leben unglaublich bereichert!
Seitdem ich mich mehr bewege und sportlich fordere, fühle ich mich nicht nur ausgeglichener … sondern auch leistungsfähiger in meinem Alltag :). Daher kann ich es nur empfehlen, sich mit diesen Themen intensiver auseinander zu setzen.

Fitness ist für mich nicht nicht nur ein Ziel, sondern ein richtiger Lebensstil geworden. Ich denke, dass es nicht nur wichtig ist, den idealen Körper zu formen und ein spezifisches Gewicht zu erreichen, sondern das Ganze als eine Art Lebenseinstellung zu sehen und diese mit Hingabe und Spaß zu verfolgen. Dann kommt die Motivation und die Lust auf Bewegung auch von ganz allein :)!

Wie sieht eure Routine aus? Was für Sport treibt ihr? Würden euch weitere Fitness-Posts interessieren?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s